Sicher im Netz – Was Kinder wollen! Unter diesem Motto veranstalten die Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) einen Aktionstag zum internationalen Safer Internet Day am 7. Februar im Brandenburger Landtag unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Britta Stark.

Wie sicher ist mein Passwort? Wie kann ich unangenehme Nachrichten im Netz besser kennzeichnen? Wie kann ich mich gegen Cybermobbing wehren und wer setzt sich für meine Rechte im Netz ein?

Schülerinnen und Schüler aus vier Grundschulen haben an Projekttagen an ihren Schulen kreative Antworten gefunden, Webseiten erstellt, Roboter gebastelt und programmiert sowie Filme gedreht und werden diese im Landtag präsentieren. An zwei Schulen haben sie  „Internet-Parteien“ gegründet wie die Anti-Viren-Partei oder Schülernetzpartei und zeigen im Landtag ihre Wahlspots. Den Abschluss bildet eine Ergebnis- und Gesprächsrunde mit den Abgeordneten der Landtagsfraktionen und Experten.

Programm:

11:30 Uhr Begrüßung Britta Stark, Landtagspräsidentin
Grußworte Günter Baaske, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Bärbel Romanowski-Sühl, Mitglied des Medienrats der mabb
11:45 Uhr Diskussionsrunden mit Landtagsabgeordneten und Experten
12:15 Uhr Abschlusspräsentation im Plenum
13:00 Ende der Veranstaltung

Teilnehmende Schulen:

Geschwister-Scholl-Grundschule, Falkensee;  Projekt: Sicherheit im Netz,
Grundschule Zepernick, Panketal;  Projekt: Aktiv und kreativ mit Medien,
Gerhard-Goßmann-Grundschule Fürstenwalde; Schulpartei und Virenpartei,
Grundschule „Artur Becker“ Prenzlau; Mediale-Schule-Partei und Schülernetzpartei.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich an jeweils zwei Projekttagen im Dezember und Januar in ihren Schulen auf den Safer Internet Day vorbereitet. Die Projekttage wurden in Prenzlau und Fürstenwalde durchgeführt von Metaversa e.V. (gefördert von der Medienanstalt Berlin Brandenburg/Teilnahme am Projekt @medienfit) und in Falkensee und Zepernick von Young Images Verein für Medien und Bildung e.V. ( Projekt „Medienkompetenztage in Brandenburg“ gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz und der Medienanstalt Berlin Brandenburg )

Der Internationale Safer Internet Day findet weltweit in über 100 Ländern statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Be the change: unite for a better internet“ und will Schülerinnen und Schüler auf die Chancen und Risiken im Umgang im Netz und mit ihrem Smartphone aufmerksam machen und ihnen in der Auseinandersetzung mit Politikerinnen und Politikern die Möglichkeit bieten, eigene Vorstellungen einzubringen.

Weitere Informationen zur Medienanstalt Berlin-Brandenburg: www.mabb.de

Überblick über das Deutsch-Polnische Projekt zum Safer Internet Day 2016 „Das ist unser Netz – To jest nasza sieć!“.