Diskussion und Austausch über Cybermobbing

Mobbing und Cybermobbing unter Jugendlichen sind alltägliche Phänomene und fordern eine bewusste und reflektierte Prävention und Intervention in Schule und Jugendhilfe. Mit seinem Vortrag „Vernetzt, verletzt. Welchen Gefahren sind Kinder und Jugendliche im Internet ausgesetzt?“ stimmte Dr. Sebastian Wachs, Universität Potsdam, die Teilnehmenden auf das vielfältige Themengebiet ein. Über die rechtlichen Aspekte bei Cybermobbing klärte Bernhard Brocher, Oberstaatsanwalt in Cottbus, auf. Die Tagung setzte einen Schwerpunkt auf die Wechselwirkungen zwischen Mobbing und Wertevermittlung. Prof. Dr. Roland Rosenstock, Universität Greifswald ging in seinem Vortrag ausführlich auf die Fragen von Ethik und Moral bei der Nutzung der Medien, als pädagogische Aufgabe von Schule und Jugendhilfe ein.

In verschiedenen Workhops konnten sich die Fachkräfte über methodische Ansätze zur Prävention von Cybermobbing informieren. Den Abschluss bildete eine Runde mit Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern der Grundschule Glien im Mühlenbecker Land.

Dokumentation

Vortrag:  „Ethik und Moral bei der Nutzung der Medien, als pädagogische Aufgabe, von Schule und Jugendhilfe“ von Prof. Dr. Roland Rosenstock, Universität Greifswald –>Prof.Dr. Rosenstock

 

Workshop „Die rote Linie – Tabu-Brüche in der Sprache ein Indiz für veränderte Werte?  von Susanne Schmitt, Beisitzerin bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, Young Images e.V.  –> Schmitt_Die rote Line

 

Workshop „Digitales Kinderzimmer – Sperrbezirk für Eltern“ von Birgit Reinermann, Young Images e.V. –> Birgit Reinermann_Digitales Kinderzimmer

 

Workshop „Risiko Cybermobbing als Thema im Kontext des Rahmenlehrplanes Medienbildung“ von  Esther Kelz, Lehrerin –> Esther Kelz Beratungsangebote

 

Workshop „Prävention von Cybermobbing durch soziales Lernen – mit praktischem Input für die Arbeit mit Gruppen“ von Claudia Hoffmann, Young Images e.V. –> Claudia Hoffmann

 

Workshop „Zehn Gebote der digitalen Ethik: Welche Regeln sollen im Netz gelten und wie verhalten wir uns, damit niemand geschädigt wird oder verletzt wird?“ von Sabine Müller-Bunzel, Konflikthaus e.V –> Sabine Müller-Bunzel

 

Workshop „Möglichkeiten der Intervention bei Cybermobbing – Do‘s und Don’t’s“ von Dirk Rosenzweig, Konflikthaus e.V. –> Dirk Rosenzweig

 

Zur Ausschreibung