Fachtag: Gesetzlicher Jugendschutz als kommunale Aufgabe

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS), das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS), der Landespräventionsrat Brandenburg (LPR) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.(BAJ) bieten am 11.10.2016 von 10.00 bis 17.00 Uhr im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam eine Fachveranstaltung zum Jugendschutz auf kommunaler Ebene an.

Der gesetzliche Kinder- und Jugendschutz greift dort ein, wo die Gefahr besteht, dass Gefährdungen aus der Lebenswelt die Entwicklung junger Menschen gefährden könnten. Insbesondere wenn die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen kommerziellen Interessen untergeordnet werden, sind Kontrollen vor allem von Gewerbetreibenden und Veranstaltern sinnvoll. Das Jugendschutzgesetz  und entsprechende Verordnungen bieten die Grundlagen für entsprechende Maßnahmen. Neben Alkohol, Tabak, Discos und Clubs sind auch immer neue Formate von Angeboten und Veranstaltungen relevant für den Jugendschutz (z.B. Paintball, Laser-Tag, Großveranstaltungen).

Die Veranstaltung soll Aufgaben, die sich aus den gesetzlichen Bestimmungen ergeben, und neue Herausforderungen thematisieren. Im Sinne einer nachhaltigen Prävention möchten wir Möglichkeiten ansprechen, wie Vernetzung zwischen den Schnittstellen Jugendamt, Polizei und Ordnungsamt in der kommunalen Praxis gut funktionieren kann und welche Möglichkeiten der Prävention im erzieherischen Jugendschutz bestehen.

Themen:

  • Lasertag, E-Shishas, Alkohol – Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen im Jugendschutz
  • Kooperation von Jugendhilfe und Ordnungsbehörden
  • Jugendschutz-Parcours – ein präventives Angebot des erzieherischen Jugendschutzes
  • Jugendschutz bei Veranstaltungen und Angeboten (§ 7 JuSchG) – Auflagen, Zeitbeschränkungen

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und des Jugendschutzes sowie an Mitarbeiter/innen von Ordnungsbehörden und Polizei. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich zur Fachtagung hier an.

Hier das  Tagungsprogramm und weitere Informationen zur Veranstaltung zum Download.

Ansprechpartnerin:
Frau Zabrrea Köstermann.,
Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V
Breite Str.7a, 14467 Potsdam
Tel. 0331. 9513170
Mail: koestermann@jugendschutz-brandenburg.de